Bringen Sie Farbe in Ihre Obstabteilung - mit Flandria-Weichobst

Auf der Suche nach „Superfoods“ finden immer mehr Verbraucher den Weg zum Regal mit Weichobst. Bei sommerlichen Temperaturen steigt der Verbrauch rasant an. Große Mengen und eine lange Saison sind starke Trümpfe der lokal angebauten Produkte. Achten Sie besonders auf eine gepflegte Präsentation und betonen Sie das gesunde Image.

Fast das ganze Jahr über
Belgier entwickeln eine immer größere Vorliebe für Weichobst. Das ist aus den Zahlen von VLAM, Vlaams Centrum voor Agro- en Visserijmarketing, abzulesen. So hat sich die Anzahl der Verbraucher, die Heidelbeeren kaufen, seit 2014 verdoppelt. Das Angebot wächst mit dem Markt mit. Jahr für Jahr dehnen sich die Anbauflächen aus und die LAVA-Erzeuger bringen ihre Produkte immer früher auf den Markt. Innovative Anbausysteme garantieren dem belgischen Großhandel fast das ganze Jahr über Anlieferung ‚aus eigenem Land‛. Die Spitze liegt in den Monaten Juli und August, aber der geschützte Anbau liefert bis in den Spätherbst noch große Mengen. Brombeeren schließen die Saison lokal angebauter Produkte gegen Ende Dezember ab.

Heimisches Spitzenprodukt
Die LAVA-Auktionen bieten neben roten Johannisbeeren und Heidelbeeren auch Himbeeren, Brombeeren, schwarze Johannisbeeren, weiße Johannisbeeren, Kiwibeeren, Stachelbeeren, Kirschen und verschiedene Sorten Erdbeeren an. Sie werden in verschiedenen Verpackungen angeboten. Unsere Erzeuger setzen sich stark für Qualität ein, um sich von den Produkten aus dem Süden zu unterscheiden: die Sorten erreichen bei Geschmack, Aussehen und guter Haltbarkeit hohe Bewertungen.

Strenge Flandria-Anforderungen
Weichobst, das nach den Flandria-Lastenheften angebaut ist, erfüllt die strengsten Anforderungen in den Bereichen Qualität, Lebensmittelsicherheit und nachhaltiger Anbau. Die Früchte sind frei von Beschädigungen und Fäulnisbefall. Die Vorbereitung zum Verkauf verläuft nach strikten Vorschriften zu Sortierung und Verpackung: gleichmäßige Fruchtgröße, gleiche Farbe und Reife in einer Verpackung. Beerenrispen werden in dieselbe Richtung gelegt. Für Himbeeren und Brombeeren werden ausschließlich entstielte Früchte ohne Kelch akzeptiert. Die Produkte werden morgens gekühlt an die Auktion geliefert und die Kühlkette bleibt bis ins Geschäft erhalten. Im Verkauf werden die Produkte nicht mehr umverpackt.

Große homogene Mengen
Die Auktion garantiert strenge Kontrolle diverser Kriterien:
• tagesfrisch gepflückt
• einheitliche Sortierung nach Größe 
• schöne Präsentation in einer Verpackung
Ein und dieselbe Sorte garantiert einheitliche Blöcke derselben Sortierung an der Uhr. So können die LAVA-Auktionen dem Handel täglich ausreichende homogene Mengen anbieten.

Lieferung nach Maß
Kleinobst wird in Kistchen mit Bechern 12 * 125 g/150 g vermarktet. In der Hochsaison wird in Schachteln mit 10 Punnets von 250 g oder 8 Punnets von 500 g geliefert. Neben der Standardverpackung ist die Lieferung nach Maß ein praktisches Angebot für den Einzelhandel. Über alles lässt sich reden: Punnets mit Deckel, Topsealing, Punnets mit Griff, personalisiertes Etikett, speziell für Händler auf Märkten Aluminium-Punnets für eine schöne Präsentation am Stand usw. Das Produkt bleibt in der Verpackung gut sichtbar, ein weiterer Trumpf im Verkauf.

Tipps für den Händler
• Präsentieren Sie Flandria-Kleinobst immer in der Originalverpackung. Vermeiden Sie häufige Handhabung und grobe Behandlung. Eine gepflegte und attraktive Präsentation verstärkt die Kaufabsicht.
• Vermeiden Sie Kondensation, indem Sie die Temperatur vor dem Ausstellen auf 8 bis 10 °C erhöhen.
• Weichobst ist oft ein Impulskauf. Setzen Sie daher auf eine attraktive Präsentation von Farben und Aromen. So verkauft sich dieses Produkt ganz von allein.
• Lagern Sie Kleinobst am besten bei einer relativen Luftfeuchtigkeit von 95 % und einer Temperatur zwischen 0,5 und 1 °C, um Austrocknen zu vermeiden.
• Flandria-Weichobst hat eine Haltbarkeitsgarantie von einer Woche.
• Die Verbraucher lagern es am besten im Kühlschrank.
• Achten Sie im Sommer ganz besonders auf eine gepflegte Präsentation.

Auf der Suche nach „Superfoods“
Vier entscheidende Argumente können den Beerenhype erklären: sie sind lecker, gesund, vielseitig und erfrischend. Vor allem das gesunde Image ist die Triebfeder hinter dem Erfolg von Kleinobst. Einfach so gegessen, herrlich, „Natur pur“: voller Vitamine, Mineralstoffe, Antioxidantien und Ballaststoffe. Auch für die Linie sind sie eine gute Wahl, denn sie enthalten wenig Kalorien: 75 kcal/100 Gramm.
Geben Sie den Kunden Anregungen für originelle sommerliche Gerichte. Weichobst ist herrlich in Gebäck, Desserts, Smoothies und als Garnitur bei Gerichten. Es passt auch perfekt in farbenfrohe Salate, Coulis und Gerichte mit Fisch oder Schalentieren. Auch für den Kontrast zwischen Süß und Sauer in herzhaften Gerichten ist es eine perfekte Zutat. Für junge Familien ist es ein attraktives Produkt als gesunde Sommerleckerei für die Kleinen. Bieten Sie Kostproben an, die machen Lust auf mehr. 

Lava
Flandria
Nieuws
Contact