Marktentwicklungen und Möglichkeiten für Februar 2015 (Woche 6 bis 9)

Winterporree, Chicorée, Knollensellerie, Rosenkohl und Kohl stehen hoch im Kurs
Diese Marktvorschau gilt für die Kalenderwochen 6 bis 9.

Porree / Lauch
Anlieferungen: In den Wochen 6 bis 9 bleiben die Mengen mit 2 bis 2,5 Millionen kg auf einem hohen Niveau.
Preis: Im Dezember pendelte der Preis auf  dem gleichen Vorjahresniveau ein.  Im Jahresschnitt konnte der 2014er Preis die Vorjahrespreise allerdings nicht erreichen.

Chicorée 
Anlieferungen: 1,2 bis 1,4 Millionen kg Chicorée werden erwartet.  Bis Woche 11 bleiben die Anlieferungen stabil.
Preis: Sowohl der Veiling-Preis im Dezember als auch der Jahresdurchschnittspreis entspricht dem Niveau des Vorjahres.

Kopfsalat
Anlieferungen: Hier werden rückläufige Mengen erwartet.  Wöchentlich wird mit 1,5 bis 1,8 Millionen Stück gerechnet.
Preis: Kopfsalat wurde im Dezember 2014 höher bewertet als vor Jahresfrist.  Im Jahresschnitt hingegen bewegen sich die Preise unter dem Niveau des Vorjahres.

Feldsalat
Anlieferungen: Im Februar werden wöchentlich 40.000 bis 60.000 kg Feldsalat erwartet. Preis: Feldsalat erzielte im Dezember 2014 deutlich höhere Preise als ein Jahr zuvor. Die Jahrespreise blieben hinter den Vorjahrespreisen zurück.

Rotkohl
Anlieferungen: Bei rückläufigem Angebot werden 60.000 bis 80.000 Stück pro Woche erwartet.
Preis: Die Dezemberpreise 2013 und 2014 geben sich in etwa die Waage.  Im Jahresvergleich hat das Jahr 2013 aber deutlich besser abgeschnitten als das Folgejahr.

Weißkohl
Anlieferungen: Die Mengen sinken auf 100.000 bis 150.000 Stück pro Woche.
Preis: Gegenüber dem Vorjahresmonat erzielte Weißkohl im Dezember 2014 niedrigere Preise.  Das gleiche gilt für den Jahresdurchschnittspreis.

Grünkohl
Anlieferungen: Die Mengen schrumpfen deutlich auf 75.000 Stück/Woche.
Preis: Grünkohl wurde im Dezember 2014 bei den LAVA-Veilingen besser bewertet als ein Jahr zuvor.  Preismäßig konnte 2014 das 2013er Niveau allerdings nicht getopt werden.

Knollensellerie
Anlieferungen: Der Handel kann sich auf Wochenvolumen von 150.000 bis 250.000 Stück einstellen. 
Preis: Im Dezember 2013 lagen die Veilingpreise deutlich unter dem Vorjahresniveau.
Auf Jahresbasis wurden in beiden Jahren in etwa die gleichen Erlöse erzielt. 

Rosenkohl
Anlieferungen:  Von Woche 6 bis 8 werden 150.000 bis 200.000 kg Rosenkohl bei den Veilingen erwartet.  In Woche 9 wird das Wochenvolumen auf 100.000 kg sinken.
Preis: Im Dezember 2014 wurde Rosenkohl in den Veilingen niedriger bewertet als ein Jahr zuvor. Im Jahresschnitt lagen die 2014er Preise leicht unter dem Vorjahresniveau.

Chinakohl
Anlieferungen: Hier werden wöchentlich 20.000 bis 30.000 Stück erwartet.
Preis: Chinakohl war im Dezember leicht teurer als vor Jahresfrist. Das gilt auch für den Jahresdurchschnittserlös.

Lose Tomaten
Anlieferungen: Wöchentlich werden gerade mal 80.000 bis 150.000 kg erwartet. 
Preis: Im Dezember wurden niedrigere Erlöse erzielt als vor Jahresfrist.  Auf Jahresbasis hingegen wurden lose Tomaten 2014 besser bewertet als ein Jahr zuvor.

Strauchtomaten
Anlieferungen: 250.000 bis 350.000 kg werden pro Woche in den LAVA-Veilingen erwartet. 
Preis: Der Dezember-Preis 2014 lag unter dem Vorjahresniveau.  Im Jahresschnitt war es genau umgekehrt.

Gurken
Anlieferungen:  Nach einem verhaltenen Start in Woche 4 klettern die Mengen nun kontinuierlich in die Höhe.  In Woche 6 werden 400.000 Stück erwartet - drei Wochen später sind es bereits 1,5 Millionen Stück.

Paprika
Anlieferungen:  Grüne Paprika ist ab Woche 8 verfügbar.  Die Produktion verläuft wellenmäßig mit Höhen und Tiefen.  Rote, gelbe und orange Paprika lassen noch etwas auf sich warten: 
Ab Woche 9  werden wöchentlich 30.000 kg grüne Paprika erwartet.

Auberginen
Anlieferungen: In Woche 7/8 fällt der Startschuss für die neue Auberginensaison mit Wochenmengen von 50.000 kg.

Spargel
Anlieferungen: Für Woche 8/9 werden 8.000 kg Primeur-Spargel (aus dem Unterglas-Anbau) erwartet.

Lava
Flandria
Nieuws
Contact