Rekordanzahl Besucher auf der Fruit Logistica

Fruit Logistica, die wichtigste Veranstaltung des Jahres für den KGO-Sektor, legte auch auf der 24. Edition eine tolle Leistung aufs Parkett. Der neue VLAM-Stand lieferte einen stilvollen Rahmen für die Flandria-Fixstarter und die LAVA-Auktionen prunkten mit Innovationen, die sie 2016 auf den Markt bringen wollen.

Tonangebend
Die Fruit Logistica in Berlin brach dieses Jahr mit mehr als 70.000 Teilnehmern aus mehr als 130 Ländern einen neuen Besucherrekord, ein Meilenstein für die Messe. Etwa 2.900 Aussteller aus 84 Ländern aus aller Welt (82 % von außerhalb Deutschlands) blicken zufrieden auf den Verlauf der Messe zurück. Die 24. Edition bewies nochmals, dass diese Messe die tonangebende Veranstaltung des Obst- und Gemüsesektors ist.

Der belgische Pavillon
Der belgische KGO-Handel traf sich wie jedes Jahr in Halle 6.2. Der belgische Pavillon wird Jahr für Jahr größer. Dieses Jahr präsentierten 22 belgische KGO-Exporteure, 2 Züchter von Obstbäumen und die Auktion REO Veiling ein breites Sortiment von Qualitätsprodukten und Innovationen.  Die Auktionen Limburgse Tuinbouwveiling, Veiling Hoogstraten und BelOrta waren mit einem eigenen Stand vertreten. Die Atmosphäre war ausgezeichnet. Sowohl die Aussteller als auch die Besucher äußerten sich zufrieden über den Verlauf der Fachmesse, die beiderseits interessante Kontakte ergab.

Nagelneuer VLAM-Stand
Für VLAM, das Vlaams Centrum voor Agro- en Visserijmarketing, war die Fachmesse die perfekte Plattform, um seinen neuen Stand zu präsentieren. Eine helle und leichte Struktur in Weiß sorgte für einen geräumigen Eindruck und ein gelber Akzent verwies auf die Region Flandern. Neben schönen Blockpräsentationen mit einer reichen Auswahl von Flandria-Werten (Tomatensegmente, Gurken, Lauch, Salatsorten, Chicorée usw.) rückten Licht gebende Blöcke die Kleinverpackung ins Rampenlicht.

20 Jahre Flandria
Viel Aufmerksamkeit gab es auch für die Videomontagen, die für visuelle Dynamik am VLAM-Stand sorgten. Sie beleuchteten die Trümpfe des Gartenbausektors und die Geschichte von „20 Jahre Flandria“. Flandria, das Gütesiegel für Obst und Gemüse, feierte voriges Jahr nämlich seinen 20. Geburtstag: eine interessante Entwicklung vom Nischen-Label für Tomaten und Chicorée zu einem der wichtigsten Akteure auf dem europäischen Frischmarkt. Das Gütesiegel erfasst inzwischen mehr als 60 Produkte und repräsentiert eine jährliche Menge von mehr als 600.000 Tonnen. Am Donnerstag, den 4. Februar wurde mit zahlreichen Vertretern der flämischen Auktionen, Exportbetriebe und ausländischer Einkäufer ein Glas auf diesen 20. Geburtstag getrunken.

Großes Interesse für Innovationen
Es bleibt eine ständige Herausforderung für die LAVA-Auktionen, dem KGO-Sektor Produkte mit echtem Mehrwert anzubieten. Neben der umfassenden Präsentation von Obst und Specialties konzentrierte sich BelOrta dieses Jahr auf die Innovationen, die 2016 auf den Markt gebracht werden. Eine auffallende „Wall of Innovations“ am Stand von BelOrta bot einen einzigartigen Einblick in eine abwechslungsreiche Palette von neuen Produkten und innovativen Verpackungen, darunter Snacktomaten im Weckglas. REO Veiling stellte eine schöne Produktauswahl in Flandria-Schachteln und darüber hinaus die Auktionsmarken Tomabel und Fine Fleur zur Schau. Am Stand von Veiling Hoogstraten mit bunten Wänden mit ihren Qualitätsprodukten - Paprika, Gurken, Specials, Erdbeeren usw. - wurden die neue Baseline „Welcome to the home of quality“ und der neue Hausstil präsentiert (mehr dazu im Newsflash). Auch eine neue Verpackungslinie wurde vorgestellt. Die Vertreter der Auktionen bemerkten bei den Besuchern viel Interesse für die Neuheiten, die die LAVA-Auktionen 2016 auf den Markt bringen wollen.

Angesichts der großen Bedeutung der Fruit Logistica ist die Teilnahme an einer folgenden Edition für VLAM eine Selbstverständlichkeit. 8. bis 10. Februar 2017 liegen im Terminkalender auf jeden Fall schon fest.

Lava
Flandria
Nieuws
Contact