Kurz & Neu

Potenzielle Absatzmärkte in Europa
Neben der Stärkung und Ausweitung der Position auf den Kernmärkten Deutschland und Frankreich begibt sich das Flämische Zentrum für Agrar- und Fischereimarketing (VLAM) dieses Jahr auf die Suche nach neuen europäischen Absatzmärkten. Nach der Fruit Logistica-Messe in Berlin wurde in Kontakttage in Norditalien, Serbien und Kroatien investiert. Im Februar (vom 23. bis 26. Februar) reist eine Delegation mit Vertretern belgischer Exporteure und Auktionen in einige Städte Norditaliens, um die Lage zu erkunden. Vom 23. bis 26. März geht es dann Richtung Serbien und Kroatien, wo VLAM kleine Kontaktbörsen zwischen belgischen Exporteuren und lokalen Käufern organisiert. Eine Delegation der LAVA-Auktionen untersucht dabei den Stand der Dinge in Läden und Frühmärkten: Wie sieht das Angebot an Kartoffeln, Obst und Gemüse dort aus? Welche Flandria-Produkte liegen in den Läden aus? Mit welcher Verpackung? ... Diese Untersuchungen können den Auktionen helfen, ihr Anbot und ihre Verpackungen besser an diese Regionen anzupassen.

Marktsondierung außerhalb Europas mit ‚Taste of Europe'
Mit der europäischen Kampagne ‚Taste of Europe' ist das VLAM dieses Jahr auf Messen in Kanada, den Vereinigten Staaten, Russland, Japan, China (über Hong Kong) und den Vereinigten Arabischen Emiraten vertreten. Diese außereuropäische Kampagne zielt einerseits auf die Bildung und Verbesserung eines Images von frischem Obst und Gemüse europäischer bzw. belgischer Herkunft und andererseits auf eine Erhöhung des Exports in Länder außerhalb Europas ab. Auf der kommenden Foodex-Messe in Tokio, die vom 3. bis 6. März stattfindet, wird das VLAM mit einem Gemeinschaftsstand präsent sein.

Lava
Flandria
Nieuws
Contact